Verlustjahr bei HP soll einmaliger Ausrutscher gewesen sein

Notebook-Hersteller

Freitag, 8. März 2013 16:16
Hewlett Packard (HP)

MÜNSTER (IT-Times) - Der Verlust von Hewlett-Packard im Geschäftsjahr 2012/2013, das im Oktober vergangenen Jahres endete, soll eine einmalige Angelegenheit gewesen sein. In dem Jahr verbuchte man ein Minus in Höhe von 6,41 US-Dollar je Aktie. Für das laufende Geschäftsjahr hofft HP nun auf einen Gewinn zwischen 3,4 und 3,6 US-Dollar je Aktie.

Schafft es HP, dieses Ergebnis zu realisieren, so wird es wieder in dem Bereich liegen, in dem es auch zwischen 2007 und 2011 lag. In diesen Jahren wies HP einen Gewinn zwischen 3,21 US-Dollar (2008/2009) und 3,78 US-Dollar (2009/2010) je Aktie aus. In den vorangegangenen Jahren lag der Gewinn jeweils unterhalb dieses Niveaus. Einen Verlust musste HP zuletzt im Geschäftsjahr 2001/2002 ausweisen. Seinerzeit betrug das Ergebnis minus 0,36 US-Dollar je Aktie.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...