Verliert Nokia Indien?

Smartphones

Freitag, 22. März 2013 16:13
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Der Lumia-Hersteller Nokia kann seine Vorherschafft auf dem indischen Markt nicht gegen Samsung verteidigen. Die Südkoreaner nehmen dem einstigen Platzhirsch immer mehr Marktanteile ab.

Im Jahr 2009 hatte der finnische Smartphone-Hersteller noch einen Anteil von 60 Prozent am indischen Mobiltelefon-Markt. Innerhalb der letzten drei Jahre halbierte sich dieser Anteil, bedingt durch steigende Konkurrenz, sodass Nokia mit 170 Millionen ausgelieferten Geräten in 2012 nur noch einen Marktanteil von 26 Prozent vorweisen konnte. Samsung ist Nokia mit 22 Prozent dicht auf den Versen. Diese Entwicklung ist gefährlich für Nokia, da die in Indien verkauften Geräte einen Anteil von 13 Prozent aller von Nokia ausgelieferten Geräte ausmachen. Auf dem massiv wachsenden Markt sind vor allem günstige Geräte gefragt. Diese Nachfrage konnte Nokia in der Vergangenheit mit seinen Feature Phones sehr gut bedienen. Seitdem Samsung angefangen hat, günstige Android-Smartphones zu produzieren gerät Nokias Bastion in wanken. Man tut sich schwer, auf Trends im Smartphone-Markt zu reagieren. Nicht nur die Lumia-Geräte, die erst nach und nach, mit einiger Verzögerung im Vergleich zu Samsung Modellen auf den Markt kommen, hemmen die Entwicklung. Auch die hohe Nachfrage nach Dual-SIM-Phones konnte Nokia nicht schnell genug bedienen. Mit gerade einmal fünf verfügbaren Lumia-Modellen in Indien ist Nokia gerade dabei das Smartphone-Portfolio zu formen, so das Wallstreet Journal.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...