Verkauft sich Elpida an Taiwans Regierung?

Donnerstag, 22. Januar 2009 10:28
Elpida Memory

TOKIO - Der japanische Speicherchiphersteller Elpida Inc. (WKN: A0DK2L) will sich scheinbar zu großen Teilen an die Regierung verkaufen.

Wie die digitimes aus Kreisen der Speicherchiphersteller erfahren haben will, plant Elpida, einen großen Teil seiner Aktien an die taiwanesische Regierung abzutreten. Ziel seitens Elpida ist es, dadurch finanzielle Unterstützung zu erhalten. Elpida befindet sich aktuell in Verhandlungen über verschiedene mögliche Übernahmen von Powerchip Semiconductor Corp., Rexchip Electronics oder ProMOS Technologies.

Meldung gespeichert unter: Elpida Memory

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...