Verkauft Qimonda an deutsch-portugiesisches Solarkonsortium?

Dienstag, 7. April 2009 17:28
QimondaAG.gif

VILA DO CONDE - Wie geht es weiter mit dem insolventen Speicherchip-Hersteller Qimonda (WKN: A0KEAT)? Zumindest im portugiesischen Vilda do Conde könnte heute neue Bewegung in die zuletzt eher aussichtslose Situation kommen.

Wie die portugiesische Internetseite Diario Digital berichtet, ist für den heutigen Dienstag ein Treffen zwischen einem am Qimonda-Werk interessierten Unternehmer und der Belegschaft am Standort angesetzt. Demnach soll João Paulo Tomás von Apasolar, einem Photovoltaik-Unternehmen aus Niedersachsen, Interesse angemeldet haben und wolle nun „einige Details zum Projekt“ klären, hieß es.

Meldung gespeichert unter: Qimonda

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...