Verkauft Apax seine Versatel-Anteile?

Montag, 23. Juni 2008 11:35
Versatel_Firmensitz.gif

DÜSSELDORF - Seit rund zwei Wochen schon gibt es Gerüchte, dass sich der Finanzinvestor und Großaktionär Apax Partners von seinen Anteilen am Telefonnetzbetreiber Versatel AG (WKN: A0M2ZK) trennen wird. Nun schreibt die italienische Zeitung Corriere della Sera erneut darüber und heizt damit die Gerüchteküche ebenso an wie den Versatel-Aktienkurs.

Wie es weiter heißt, führe Apax daher auch schon weitere Gespräche mit Telecom Italia, an die die Anteile verkauft werden könnten. Apax hält rund 44 Prozent an Versatel. Der zweitgrößte Aktionär ist United Internet mit einer Beteiligung von 25 Prozent. Die Gespräche mit der Telecom Italia werden wohl geführt, da Apax einen Zusammenschluss von Versatel mit der Telecom Italia-Tochtergesellschaft Hansenet anstreben könnte.

Meldung gespeichert unter: Versatel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...