Verkauf von Musik über das Internet boomt

Freitag, 20. Januar 2006 17:00

LONDON - Der Verkauf von Musik über das Internet hat sich im vergangenen Jahr verdreifacht und nahm sechs Prozent der Umsätze der Plattenfirmen ein. Weltweit wurden 420 Millionen Musiktitel heruntergeladen, was gegenüber dem Jahr 2004 mehr als eine Verdopplung bedeutet. Die USA blieben mit 353 Millionen Songs jedoch die Spitzenreiter. In Deutschland stieg der Absatz von 6,4 Millionen Songs auf 21 Millionen.

Dominiert wird der Internet-Musikmarkt vom Online-Shop iTunes des Computerkonzerns Apple. Denn vor allem in Deutschland und Großbritannien gibt es immer mehr Kunden, die auf legalem Wege auf Websites wie iTunes und Microsofts MSN Musik herunterladen. Somit zeichnet sich in der Musikindustrie nach schweren Verlusten aufgrund illegaler Downloads wieder ein Aufwärtstrend ab. Weltweit gibt es inzwischen 335 legale Websites, jedoch bleibt die „Piraterie“ auch in Zukunft ein Problem. Für die Einführung neuer Vertriebskanäle wie Podcasting müssen zunächst Lizenzkonflikte gelöst werden, bevor sie sich für die Unternehmen lohnen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...