Verizon zahlt 500 Mio. Dollar

Patentstreit

Montag, 24. September 2012 18:07
Verizon Communications

NEW York (IT-Times) - Das US-amerikanische Telekommunikationsunternehmen Verizon Communications hat im Patentstreit mit den beiden Unternehmen TiVo und ActiveVideo Networks einem Vergleich zugestimmt und zahlt an beide Kläger Vergleichssummen in Millionen-Höhe.

Die TiVo Inc. hatte die Verizon Communications Inc. (NYSE: VZ, WKN: 868402) wegen der Verletzung von Patentrechten in Bezug auf digital-Video-Recording Services verklagt. Verizon zahlt nun in einem Vergleich 250,4 Mio. US-Dollar an die TiVo. Der CloudTV-Entwickler ActiveVideo Networks Inc. verklagte Verizon aufgrund der Verletzung von Patentrechten im Zusammenhang mit einem Video-on-Demand-Feature. ActiveVideo erhält ebenfalls im Vergleich 260 Mio. US-Dollar von Verizon.

Meldung gespeichert unter: Verizon Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...