Verizon will Mobilfunktürme verkaufen

Mobilfunk-Basisstationen

Donnerstag, 18. September 2014 12:11
Verizon Communications

NEW YORK (IT-Times) - Verizon Communications ist angetan vom Sale-Lease-Back-Konzept des Rivalen AT&T. Nun berät auch der in New York ansässige Telekommunikationsnetzbetreiber über einen Verkauf seiner Mobilfunktürme.

Verizons Chief Financial Officer Fran Shammo äußerte sich am heutigen Donnerstag dahingehend, dass AT&T der Verizon-Führungsetage die Augen in Bezug auf die Sale-Lease-Back-Option geöffnet habe. AT&T hatte im vergangenen Monat 600 Mobilfunktürme an Crown Castle für 4,83 Mrd. US-Dollar veräußert, um diese dann von dem Tower-Betreiber zu leasen. Damit konnte sich der US-amerikanische Telekommunikationsnetzbetreiber das nötige Bargeld für Akquisitionen, Netzwerk-Upgrades und Spektrums-Versteigerungen beschaffen. Verizon Communications besitzt derzeit zwischen 12.000 und 15.000 Mobilfunktürme.

Meldung gespeichert unter: Verizon Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...