Verizon nimmt geplante Gebühr für Online-Zahlungen zurück

Montag, 2. Januar 2012 09:02
Verizon Communications

NEW YORK (IT-Times) - Nach heftigen Protesten hat sich der US-Mobilfunk-Carrier Verizon Wireless entschieden, die geplante Gebühr in Höhe von zwei US-Dollar für Online-Zahlungen zurückzuziehen.

Die Gebühr sollte in der nächsten Woche in Kraft treten. Kunden, die ihre Rechnung per Internet oder Telefon einzeln bezahlen wollten, sollten eine Gebühr von zwei US-Dollar berappen. Verizon Wireless CEO Dan Mead hat inzwischen bestätigt, dass Verizon die Gebührenpläne zurückziehen wird, wie Seekingalpha vermeldet. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Verizon Communications und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Verizon Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...