Verizon mit Umsatzplus und rückläufigem Gewinn

Freitag, 22. Oktober 2010 18:03
Verizon Communications

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Netzbetreiber Verizon Communications Inc. hat die Zahlen für das dritte Quartal 2010 veröffentlicht.

Auf Konzernsicht verzeichnete der Fest- und Mobilfunknetzbetreiber einen Umsatzrückgang von 2,9 Prozent auf 26,5 Mrd. US-Dollar. Als Grund für den Rückgang gibt Verizon Communications Inc. (Nasdaq: VZ, WKN: 868402) an, dass man im Vorjahreszeitraum noch Geschäftstätigkeiten mitgezählt hätte, von denen man sich getrennt habe. So hätte man bei vergleichbaren, Non-US-GAAP-Zahlen einen Umsatzzuwachs von 2,1 Prozent verzeichnet. Pro Aktie verdiente Verizon 31 Cent nach 41 Cent vor einem Jahr.

Mobilfunk: Verizon Wireless

Positiv entwickelte sich das Geschäft beim Mobilfunk Joint Venture Verizon Wireless. So habe man 584.000 Privat-Postpaid-Kunden hinzugewinnen können. Die Zahl der Privatkunden sei damit auf 86,7 Millionen gestiegen und mache mittlerweile 93 Prozent der Gesamtkundenzahl aus. Vergleichen mit anderen Anbietern der höchste Prozentsatz, so Verizon.

Meldung gespeichert unter: Verizon Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...