Verizon hebt MCI-Gebot auf 26 Dollar pro Aktie an

Montag, 2. Mai 2005 14:45

NEW YORK - Der US-Telekomkonzern Verizon Communications (NYSE: VZ<VZ.NYS>, WKN: 868402<BAC.FSE>) zieht im Übernahmepoker um den US-Telekomspezialisten MCI nach und erhöht sein Übernahmeangebot auf 8,45 Mrd. US-Dollar bzw. 26 US-Dollar je ausstehende MCI-Aktie. Zwar bleibt Verizon mit dem jüngsten Gebot hinter den von Qwest gebotenen 30 US-Dollar für eine MCI-Aktie zurück, dennoch empfahl der MCI-Aufsichtsrat seinen Aktionären das Verizon-Angebot anzunehmen.

Das jüngste Verizon-Angebot setzt sich aus einem Baranteil von 5,60 Dollar sowie aus 0,5743 Verion-Aktien je MCI-Aktie zusammen. Zuvor hatte Verizon lediglich 23,10 Dollar je ausstehende MCI-Aktie geboten, sah sich aber unter Zugzwang sein Angebot nochmals nachzubessern, nachdem der Rivale Qwest sein Übernahmeangebot auf rund zehn Mrd. Dollar bzw. 30 US-Dollar je MCI-Aktie angehoben hatte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...