Verizon gewinnt 872.000 Mobilfunkkunden - Umsatz sinkt

Dienstag, 25. Januar 2011 15:39
Verizon Communications

NEW YORK (IT-Times) - Amerikas führender Telefonkonzern und Mobilfunknetzbetreiber Verizon Communications hat im vergangenen vierten Quartal 2010 über seine Tochter Verizon Wireless 872.000 Vertragskunden gewinnen können. Insgesamt entwickelte sich der Umsatz allerdings rückläufig, nachdem sich weiter Kunden von ihrem traditionellem Festnetzanschluss trennten.

Der Umsatz von Verizon (NYSE: VZ, WKN: 868402) sank um 2,6 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode auf 26,4 Mrd. US-Dollar. Der Gewinn stieg dagegen auf 4,65 Mrd. US-Dollar oder 93 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 2,37 Mrd. Dollar oder 22 US-Cent je Aktie im Vorjahr.

Ausgenommen etwaiger Einmalerträge ergibt sich für das jüngste Quartal allerdings nur ein Nettogewinn von 54 US-Cent je Aktie, während Analysten mit einem Plus von 55 US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: Verizon Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...