Verizon Communications rutscht in die roten Zahlen

Freitag, 23. Juli 2010 18:01
Verizon Communications

NEW YORK (IT-Times) - Die US-amerikanische Verizon Communications Inc. (NYSE: VZ, WKN: 868402) musste im zweiten Quartal 2010 einen Verlust hinnehmen. Grund dafür seien Mitarbeiter Buyouts, wie aus den veröffentlichten Ergebnissen des Unternehmens hervorgeht.

Der Nettoumsatz von Verizon Communications betrug im zweiten Quartal 2010 rund 26,77 Mrd. US-Dollar und lag damit etwa auf dem Vorjahresniveau von 26,86 Mrd. Dollar. Das operative Ergebnis halbierte sich hingegen nahezu. Hatte das Unternehmen im zweiten Quartal 2009 noch 4,41 Mrd. Dollar erwirtschaften können, waren dies aktuell nur noch 2,03 Mrd. Dollar. Entsprechend sank auch das Nettoergebnis (gesamt) von 3,16 Mrd. Dollar im zweiten Quartal 2009 auf aktuell ausgewiesen 1,54 Mio. Dollar. Das auf Verizon zurechenbare Nettoergebnis belief sich im zweiten Quartal 2010 jedoch auf einen Verlust in Höhe von 198 Mio. Dollar. Grund dafür sei ein Buyout von rund 11.000 Angestellten, so das Unternehmen. 2009 hatte dieser Wert noch bei einem Plus von 1,48 Mrd. Dollar gelegen.

Auch auf Halbjahressicht konnte Verizon Communications den Umsatz nahezu konstant halten. So lag dieser in den ersten sechs Monaten 2010 bei 53,68 Mrd. Dollar, nach 53,45 Mrd. Dollar im Jahr zuvor. Das operative Ergebnis sank jedoch von 9,11 Mrd. Dollar in den ersten sechs Monaten 2009 auf aktuell ausgewiesene 6,39 Mrd. Dollar. Entsprechend erwirtschaftete Verizon ein Nettoergebnis (gesamt) von 3,83 Mrd. Dollar im ersten Halbjahr 2010 im Vergleich zu 6,37 Mrd. Dollar in 2009. Das Ergebnis war vollständig auf Verizon zurechenbar. Der Cash-Flow aus operativem Geschäft stieg in den ersten sechs Monaten 2010 auf 16,87 Mrd. Dollar. Dieser Wert hatte in 2009 14,13 Mrd. Dollar betragen.

Meldung gespeichert unter: Verizon Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...