Verity kann Erwartungen übertreffen

Donnerstag, 14. März 2002 08:31

Der E-Commerce Softwareanbieter Verity (Nasdaq: VRTY<VRTY.NAS>, WKN: 897982<VRY.FSE>) konnte im vergangenen Quartal einen Nettogewinn in Höhe von 2,3 Mio. Dollar oder sechs Cents je Aktie einfahren. Die Umsätze kletterten in einem insgesamt weiter flauen wirtschaftlichen Umfeld um 11 Prozent gegenüber dem Vorquartal, auf 25,0 Mio. Dollar. Damit bleibt das Unternehmen zwar deutlich hinter dem Vorjahresergebnis zurück, kann aber die Erwartungen der Analysten messbar übertreffen, welche lediglich mit einem operativen Gewinn in Höhe von zwei Cents je Aktie bei Umsätzen von 23,3 Mio. Dollar gerechnet hatten.

Insbesondere das Softwarelizenzgeschäft zeigte ein beeindruckendes Wachstum. Mit einem sequentiellen Wachstum von 20 Prozent gegenüber dem Vorquartal, blickt das Management optimistisch auf die kommenden Quartale. Gleichzeitig kletterten die Vermögenswerte in Form von Liquidität auf 243 Mio. Dollar, womit Verity auch seine finanzielle Situation weiter verbessern konnte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...