Verity: Finanzchef verlässt das Unternehmen

Freitag, 13. Dezember 2002 08:59

Der US-Softwarespezialist Verity (Nasdaq: VRTY<VRTY.NAS>, WKN: 897982<VRY.FSE>) konnte für das vergangene zweite Fiskalquartal 2003 einen deutlich höheren Nettogewinn ausweisen, als von Analysten erwartet. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen das Ausscheiden von Finanzchef Todd Yamani an. Demnach wird Stephen Young, bisher verantwortlich für das operative Geschäft, vorübergehend Yamani ersetzen, während Verity nach einem geeigneten Nachfolger suchen wird, um die Position langfristig zu besetzen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...