Veritas trotzt den widrigen Marktumständen

Mittwoch, 30. Januar 2002 09:12

Veritas (Nasdaq: VRTS<VRTS.NAS>; WKN: 888990<VRT.FSE>): Der amerikanische Hersteller von Softwareprodukten für Datenspeicher-Management und Datensicherung, Veritas, hat seine Zahlen für das vierte Quartal 2001 vorgelegt.

Demnach wurde ein Umsatz von 374 Mio. Dollar erreicht, womit die Erwartungen mehr als erfüllt werden konnten. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stellt dieser Wert einen leichten Anstieg von etwa vier Millionen Dollar dar.

Der Pro Forma Gewinn beläuft sich auf 64 Mio. Dollar oder 15 Cents pro Aktie, was im Vergleich zum vierten Quartal 2000, als noch 84 Mio. Dollar Gewinn verzeichnet werden konnten, einen Rückgang bedeutet. Die Analysten hatten mit etwa 13 Cents pro Aktie gerechnet. Inklusive aller Kosten ergab sich für das Unternehmen allerdings ein Nettoverlust von 204 Mio. Dollar, was 51 Cents je Aktie entspricht. Dies ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, als nur 125 Mio. Dollar (31 Cents je Aktie) Verlust verzeichnet wurden, ein etwas schlechterer Wert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...