Verisity kauft Axis Systems

Freitag, 12. Dezember 2003 09:06

Der US-Halbleiterausrüster und Elektronikspezialist Versity (Nasdaq: VRST<VRST.NAS>, WKN: 657782<VE3.FSE>) übernimmt den nicht an der Börse notierten Anbieter von Simulationstechniken Axis Systems für rund 80 Mio. US-Dollar in Aktien und in bar. Nach Angaben von Verisity soll die Übernahme von Axis noch im ersten Quartal 2004 zum Abschluss gebracht werden.

Den Großteil des Kaufpreises wird Verisity in bar entrichten, wobei der Aktienübertrag weniger als 20 Prozent der ausstehenden Verisity-Aktien entspricht. Axis beschäftigt derzeit rund 90 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Fiskaljahr 2003 einen Jahresumsatz von mehr als 20 Mio. Dollar. Verisity hingegen konnte im vergangenen Jahr bereits 52,5 Mio. Dollar umsetzen. Im laufenden Quartal rechnen Analysten mit Einnahmen von 12 Mio. US-Dollar, wobei Verisity einen Nettogewinn von 12 US-Cent je Aktie einfahren soll. Ob auch die übernommene Axis Systems bereits schwarze Zahlen schreibt, wurde nicht bekannt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...