VeriSign wartet mit neuem Sicherheitsservice auf

Dienstag, 21. März 2006 00:00

MOUNTAIN VIEW - Der amerikanische Internet-Infrastrukturspezialist VeriSign (Nasdaq: VRSN<VRSN.NAS>, WKN: 911090<VRS.FSE>) hat mit dem Security Risk Profiling Service einen neuen Sicherheitsservice gestartet, welcher insbesondere Firmenkunden bei der Überwachung von Sicherheitslöchern und Bekämpfung von Cyber-Attacken helfen soll. Der Service soll Firmen insbesondere frühzeitig vor neuen Sicherheitslöchern warnen, so dass Firmen schnell und effektiv handeln könnten, um spezifische Sicherheitslöcher umgehend zu schließen.

Hintergrund des neuen Dienstes sind die zunehmenden Angriffe aus dem Internet, welche bei Firmen jährlich Schäden in Millionenhöhe anrichten. Gartner-Analyst John Pescatore schätzt den nordamerikanischen Markt für so genannte Managed Security Services mittlerweile auf inzwischen eine Mrd. US-Dollar. Mit dem neuen Angebot differenziert sich VeriSign gleichzeitig von den Angeboten der Mitbewerber Symantec und AT&T, so der Analyst.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...