VeriSign verkauft Sicherheitsserviceeinheit an SecureWorks

Mittwoch, 27. Mai 2009 15:05
VeriSign_Logo.gif

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Software- und Internet-Sicherheitsspezialist VeriSign (Nasdaq: VRSN, WKN: 911090) wird eigenen Angaben zufolge sein Sicherheitsservicegeschäft an die amerikanische SecureWorks abgegeben. Über finanzielle Details wurde offiziell zwar nichts bekannt, Marktkreise sprechen jedoch von einem Verkaufspreis von 40 bis 50 Mio. US-Dollar.

Betroffen von der Transaktion ist insbesondere das Geschäft mit Managed Security Services, dass Teil des Geschäftsbereichs Enterprise and Security Services von VeriSign ist. Dieser Geschäftsbereich hilft Firmen bei der Überwachung von Netzwerken und dem Management von Sicherheitssystemen in Netzwerkumgebungen. Damit soll der Diebstahl von Firmendaten und anderen Informationen verhindert und das Firmennetz vor Cyber-Attacken geschützt werden. Die in Atlanta ansässige SecureWorks ist in diesem Geschäftsfeld bereits vertreten. Die Transaktion soll bis zum 30. Juni abgeschlossen sein, wie es heißt.

Meldung gespeichert unter: VeriSign

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...