VeriSign verfehlt Gewinnerwartungen - Aktien schwächer

Mittwoch, 3. Februar 2010 09:43
VeriSign_Logo.gif

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der amerikanische Internet-Infrastrukturspezialist VeriSign (Nasdaq: VRSN, WKN: 911090) kann zwar für das vergangene vierte Quartal 2009 einen Umsatz- und Gewinnanstieg ausweisen, dennoch verfehlte das Unternehmen mit den vorgelegten Zahlen die Gewinnerwartungen der Analysten. Daraufhin geben VeriSign-Aktien nachbörslich um rund fünf Prozent nach.

Für das vergangene vierte Quartal meldet VeriSign einen Umsatzanstieg um sechs Prozent auf 262,7 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen in Höhe von 248,8 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei verdiente VeriSign 92,1 Mio. US-Dollar oder 48 US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher noch ein Verlust von 95,9 Mio. Dollar oder 50 US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Ausgenommen einmaliger Sondereffekte reduziert der Nettogewinn im jüngsten Quartal auf 31 US-Cent je Aktie, womit VeriSign hinter den Erwartungen zurückblieb. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 260,7 Mio. Dollar, aber mit einem Nettogewinn von 34 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: VeriSign

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...