VeriSign bleibt .com Registrator - Preiserhöhungen bleiben begrenzt

Domain-Registrierung

Freitag, 30. November 2012 16:57
VeriSign

RESTON (IT-Times) - Das US-Wirtschaftsministerium hat den Kontrakt mit dem führenden Domain-Registrar VeriSign bis November 2018 verlängert, wonach VeriSign weiterhin als Hauptregistrator aller .com Domainnamen fungieren wird. Allerdings darf VeriSign die Preise kaum mehr anheben. VeriSign-Aktien brechen im frühen Handel um rund 15 Prozent ein.

Der Preis pro Domainregistrierung bleibt bei 7,85 US-Dollar bestehen. VeriSign (Nasdaq: VRSN, WKN: 911090) hat allerdings nicht mehr das Recht, vier Preiserhöhungen von bis zu sieben Prozent über die gesamte Laufzeit des Kontrakts durchzuführen. Im vorhergehenden Kontrakt hatte VeriSign noch diese Option. Im Rahmen des neuen Kontrakts bleiben die Preiserhöhungen auf Instanzen begrenzt, wenn VeriSign außergewöhnliche Kosten im Zusammenhang mit Sicherheits- und Stabilitätskriterien nachweisen kann. Zudem bedürfen die Preiserhöhungen der Zustimmung des US-Wirtschaftsministeriums.

Meldung gespeichert unter: VeriSign

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...