VeriFone büßt 68 Prozent Gewinn ein

Mittwoch, 30. Mai 2007 00:00

SAN JOSE - Der US-Spezialist für elektronische Zahlungssysteme, VeriFone Holdings Inc. (NYSE: PAY<PAY.NYS>, WKN: A0EADN<VF2.FSE>), konnte zwar den Umsatz steigern, beim Gewinn musste jedoch ein Minus von 68 Prozent verbucht werden. Das Unternehmen veröffentlichte gestern Abend in den USA die Geschäftszahlen für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres.

Zum Quartalsende am 30. April sank der Nettogewinn von 15,04 Mio. US-Dollar auf 4,86 Mio. Dollar. Der Umsatz kletterte um 53 Prozent auf 217,21 Mio. Dollar. Der Bruttogewinn lag mit 90,20 Mio. Dollar 42 Prozent höher als noch im Vorjahresquartal. Der operative Gewinn jedoch ging um 33 Prozent auf 17,28 Mio. Dollar zurück. Damit betrug der Gewinn je Aktie nach 0,22 Dollar in 2006 nun noch 0,06 Dollar (verwässert).

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...