Verbrennt Tesla zu viel Geld? Ein Analyst fürchtet ja

Teslas Cash-Burn-Rate steigt zum Jahresende auf über 10 Mrd. Dollar

Donnerstag, 12. Oktober 2017 08:19
Tesla Home Charging Program

NEW YORK (IT-Times) - Der Tesla-Aktienkurs ist seit Ende 2010 um fast 1.200 Prozent gestiegen, entsprechend hoch sind die Erwartungen an den US-Elektroautobauer.

Tesla ist in den letzten Jahren kräftig expandiert und hat rund 8,0 Mrd. US-Dollar in seine Infrastruktur (Supercharger, Gigafabrik etc.) investiert. Morgan Creek Gründer Mark Yusko glaubt, dass die Erwartungen an Tesla zu hoch sind und eine Enttäuschung vorprogrammiert ist, je länger es dauert, bis Tesla mehr Model 3 Elektroautos zur Auslieferung bringt, wie der Investment-Manager gegenüber CNBC erklärt.

Ferner verweist Yusko auf die hohe Cash-Burn-Rate von Tesla. Bernstein Analyst Toni Sacconaghi schätzt, dass Tesla allein in diesem Jahr 4,7 Mrd. Dollar an Geld verbrennen wird.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...