Verband: Deutsche ITK-Branche optimistisch

Dienstag, 5. Dezember 2006 00:00

BERLIN - Die deutschen ITK-Unternehmen blicken größtenteils optimistisch in die Zukunft. Wie der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) heute mitteilte, werde die Erhöhung der Mehrwertsteuer das Geschäft zum Jahresende beeinflussen.

Fast zwei Drittel der von dem Verband befragten Unternehmen rechnen im laufenden Schlussquartal mit steigenden Umsätzen. „Alles spricht für eine Jahresendrally bei Hightech-Produkten und -Diensten“, sagte BITKOM-Präsident Willi Berchtold bei der Präsentation der Zahlen in Berlin. Positiv gestimmt sei die ITK-Branche auch für das Jahr 2007. Demnach rechnen 70 Prozent der Unternehmen im kommenden Jahr mit einem Umsatzplus. Besonders zuversichtlich seien die Anbieter von Software und IT-Dienstleistungen.

Nach Einschätzung des BITKOM wird die bevorstehende Mehrwertsteuererhöhung Einfluss auf das Geschäft zum Jahresende haben. „Manche Privatkunden ziehen größere Anschaffungen vor und die letzte Möglichkeit für einen größeren Einkauf bietet das Weihnachtsgeschäft“, sagte Berchtold. „Die Konsumenten sind in Kauflaune.“ Besonders gefragt seien in diesem Jahr Flachbildfernseher, DVD-Rekorder und Notebooks. Multimedia-Mobiltelefone oder Spielkonsolen stünden ebenfalls auf vielen Wunschzetteln. Im kommenden Jahr müssten die Kunden trotz der steigenden Mehrwertsteuer aber nicht mit höheren Preisen für Hightech-Produkte und -dienste rechnen, wie die Umfrage zeige.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...