Veeco Instruments kann Umsatzerlöse mehr als verdoppeln - Umsatzmarke von einer Mrd. Dollar im Visier

Dienstag, 8. Februar 2011 10:34
Veeco_logo.gif

PLAINVIEW (IT-Times) - Der Aixtron-Konkurrent und Halbleiterausrüster Veeco Instruments hat im vergangenen vierten Quartal 2010 seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppeln können, wobei der Gewinn gegenüber dem Vorjahr dank eines Einmalertrags kräftig gestiegen ist.

Der Hersteller von Präzisionsanlagen zur Herstellung von LED- und Datenspeicherprodukten (Nasdaq: VECO, WKN: 896007) meldet für das vergangene vierte Quartal 2010 einen Umsatzsprung auf 300 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 119,1 Mio. US-Dollar im Jahr vorher. Dabei verdiente Veeco 197,2 Mio. US-Dollar oder 4,70 Dollar je Aktie, nach einem Profit von 18,7 Mio. Dollar oder 50 US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode.

Ausgenommen außergewöhnlicher Einmalerträge summierte sich der Nettogewinn auf 67,9 Mio. US-Dollar oder 1,62 Dollar je Aktie, womit Veeco die Markterwartungen der Analysten übertreffen konnte. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 302,6 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 1,61 Dollar je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Veeco Instruments

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...