VC-Firma verdoppelt Fond für iPhone-Entwickler

Donnerstag, 1. April 2010 15:39
Apple

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Die Venture-Kapitalfirma Kleiner Perkins Caufield & Byers verdoppelt das Volumen für seinen Venture-Fonds, der iPhone App Entwickler unterstützen soll. Hintergrund ist unter anderem der bevorstehende Start des neuen Tablet PCs iPad.

Laut Kleiner Perkins wird der sogenannte iFund Investmentpool auf nunmehr 200 Mio. US-Dollar aufgestockt. Der iFund wurde ursprünglich in 2008 mit einem Volumen von 100 Mio. US-Dollar aufgelegt, wie Reuters berichtet. Dadurch wurden bis dato 14 App Entwicklerfirmen unterstützt. Derzeit sind aktuell mehr als 140.000 verschiedene Anwendungen für das iPhone bzw. iPhone Touch über den iTunes App Store verfügbar. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...