Utimaco: Verluste dämpfen Prognose für 2008/2009

Dienstag, 27. Januar 2009 12:30
Utimaco Safeware

OBERURSEL - Die Utimaco Safeware AG (WKN: 757240) wies heute die vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2008/2009 aus. Demnach konnten die Ergebnisse des Vorjahreszeitraumes nicht erreicht werden. 

Im zweiten Quartal (Oktober bis Dezember 2008) des Geschäftsjahres 2008/2009 wurde ein Umsatz von 16,7 Mio. Euro erzielt, was einem Rückgang um 9,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Darüber hinaus geht Utimaco für das zweite Quartal 2008/2009 von minus 0,1 Mio. Euro an EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) aus. Im Vorjahr waren plus 6,2 Mio. Euro ausgewiesen worden. 

Im ersten Quartal 2008/2009 erwirtschaftete Utimaco noch ein Umsatzplus um 11,4 Prozent auf 12,2 Mio. Euro (erstes Quartal 2007: elf Mio. Euro). Entsprechend ergab sich für die ersten sechs Monate 2008/2009 ein Umsatzrückgang um zwei Prozent auf 28,9 Mio. Euro. Das EBITDA der ersten sechs Monate 2008/2009 werde voraussichtlich bei minus 0,5 Mio. Euro liegen, 2007 hatte Utimaco noch plus 7,7 Mio. Euro ausgewiesen. Allerdings seien im aktuellen EBITDA auch außerordentliche Kosten von 2,3 Mio. Euro enthalten, die mit der Übernahme durch Sophos entstünden. 

Meldung gespeichert unter: Sophos Software

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...