Utimaco: Ergebnisrückgang trotz Umsatzplus

Donnerstag, 28. Februar 2008 13:09
Utimaco Safeware

OBERURSEL - Die Utimaco Safeware AG (WKN: 757240) konnte in den vergangenen sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2007/2008 den Umsatz um 12,9 Prozent steigern. Der Spezialist für Datensicherheitslösungen war ursprünglich von einem stagnierenden Umsatz ausgegangen.

Wie Utimaco heute bei der Bekanntgabe der endgültigen Ergebnisse für das erste Halbjahr 2007/2008 mitteilte, basierte die gute Geschäftsentwicklung vor allem auf den Erfolg der neuen Sicherheitsplattform SafeGuard Enterprise sowie auf einer positiven Entwicklung des Geschäfts mit Lawful Interception & Monitoring Solutions (LIMS).

So stieg der Halbjahresumsatz von Utimaco 2007/2008 um 12,9 Prozent auf 29,5 Mio. Euro. Davon entfielen 24,9 Mio. Euro, ein Plus von 9,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, auf den Geschäftsbereich „Data Protection“. Der Geschäftsbereich „Lawful Interception & Monitoring Solutions“, der Lösungen für Netzbetreiber und Telekommunikationsanbieter zur gesetzeskonformen Überwachung von Telekommunikationsdiensten entwickelt, konnte in den ersten sechs Monaten den Umsatz um 37,3 Prozent auf 4,6 Mio. Euro steigern.

Meldung gespeichert unter: Sophos Software

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...