Usen senkt Preis für Breitband

Dienstag, 18. September 2001 10:00

Usen Corp. (Tokio: 4842, WKN: 657322<USO.BER>): Die Aktien des japanischen Unternehmens Usen, ein Anbieter von Internet-Breitbandzugängen, sind am Montag um über 10 Prozent gestiegen. Grund war ein Bericht der Tageszeitung "Nihon Keizai", die von Preissenkungen des Unternehmens für den Zugang zum Internet über Glasfaser berichtet hatte.

Das in Tokio ansässige Unternehmen wird den Service an Wohnkomplexe, die mindestens 20 Eigentumswohnungen umfassen, für eine Grundgebühr von 2.500 Yen (23 Euro) pro Monat je Haushalt anbieten. Bislang lag der Preis bei 4.900 Yen. Analysten sehen in der Preissenkung einen großen Schritt zu mehr Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Wie ein Unternehmenssprecherin von Usen bemerkte, ist der Service günstiger und verfügt über die zehnfache Geschwindigkeit als der von Yahoo Japan angebotene Service.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...