USA-Strategie von Adva Optical geht nicht auf

Mittwoch, 17. November 2010 12:18
Adva Optical Networking - WDM-Server

MARTIENSRIED/MÜNCHEN (IT-Times) - Die Adva Optical Networking AG hat sich einst das strategische Ziel gesetzt, im nordamerikanischen Markt Anteile im Bereich Optical + Ethernet Transport-Lösungen hinzu zu gewinnen. Die Zielmarke besteht darin, mindestens 40 Prozent des Unternehmensumsatzes in den USA zu erwirtschaften. Als dieses Ziel ausgegeben wurde, war man schon näher dran als zuletzt.

Seit jeher wird der größte Umsatz von Adva Optical Networking AG (WKN: 510300) in Europa erzielt. Lag der Umsatzanteil in 2006 bei 65 Prozent, waren es in 2007 immerhin noch 63 Prozent. In 2008 stieg der Umsatzanteil Europas jedoch wieder auf 66 Prozent und in 2009 sogar auf 70 Prozent.

Dieser Anstieg des Anteils ging zu Lasten der Umsatzanteile in den USA und in Asien. So lag man in den USA im Geschäftsjahr 2007 mit einem Umsatzanteil von 33 Prozent am nächsten an den avisierten 40 Prozent Umsatzanteil. In 2008 sank dieser Anteil dann auf 27,8 Prozent, ein Jahr später waren es nur noch 24,4 Prozent. Auch in Asien fiel der Anteil zuletzt von 6,1 Prozent in 2008 auf 5,8 Prozent in 2009.

Meldung gespeichert unter: Adva Optical Networking

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...