US-Wettbewerbsaufsicht vertagt Entscheidung bei Comcast-NBC Universal

Donnerstag, 10. Juni 2010 10:34
Comcast

WASHINGTON (IT-Times) - Die Akquisitionspläne von Comcast bezüglich von NBC Universal finden keine direkte Billigung durch die US-Wettbewerbsaufsicht. Diese fordert die Bereitstellung von zusätzlichen Informationen um zu einem Entschluss kommen zu können.

Nach US-Medienberichten warte die Behörde, welche zum US-Justizministerium gehört, nun auf die entsprechenden Informationen seitens Comcast und NBC Universal. Bevor diese noch vorlägen und geprüft seien, werde es weder eine Ablehnung noch eine Zustimmung bezüglich der geplanten Akquisition geben. Kritiker hatten durch die geplante Übernahme eine zu starke Marktmacht auf Seiten von Comcast befürchtet. Dieses könnte dann mit überdimensionierten Preiserhöhungen sowie einer geringeren Vielfalt an Inhalten einhergehen, so die Befürchtung. (kat/rem)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder Comcast via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Comcast

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...