US-Verteidigungsministerium bestellt 80.000 BlackBerrys

Smartphones

Donnerstag, 23. Januar 2014 08:03
BlackBerry_logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Lichtblick für den gestrauchelten kanadischen Smartphone-Hersteller BlackBerry. Das US-Verteidigungsministerium hat im Rahmen seiner Smartphone-Strategie eine Bestellung über 80.000 BlackBerry-Smartphones platziert, wie der Branchendienst CNET berichtet.

Mitarbeiter des US-Verteidigungsministeriums sollen außerdem 1.800 Smartphones und Tablets wie das iPad 3, iPad 4, iPhone 5S und iPhone 5 sowie Samsung Galaxy Tab 10.1 Tablets und Samsung Galaxy S3 und Motorola RAZR erhalten. Schon im Mai letzten Jahres hatte BlackBerry erfolgreich seine gesamte BlackBerry 10 Produktfamilie an das US-Verteidigungsministerium lizenziert. Dadurch kam ein Kontrakt mit dem Pentagon über rund 500.000 BlackBerry-Telefone zustande. BlackBerry sieht seine Chance im Firmenkunden-Markt und bei Mobile Security, insgesamt soll der Turnaround in drei Jahren gelingen. (ami)

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...