US-Suchmaschinenmarkt: Google gewinnt - Microsoft verliert

Freitag, 9. Januar 2009 15:44
Google Helloween

NEW YORK - Laut des Marktforschers Nielsen Online wächst der US-Suchmaschinenmarkt trotz Wirtschaftskrise weiterhin ungebrochen. Allein im November wurden 8,1 Mrd. US-Suchanfragen an die Suchmaschinen gerichtet, ein Plus von zehn Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Wie auch in den Monaten zuvor dominiert der Suchmaschinenspezialist Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) weiterhin den Markt. Demnach wurden allein 5,2 Mrd. Suchanfragen im November an Google gerichtet, wodurch laut Marktforscher Nielsen Google auf einen Marktanteil von 64,1 Prozent kam. Insgesamt legten die Suchanfragen an Google um 21,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Suchmaschinen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...