US-Smartphone-Markt: Apple und Samsung bauen Dominanz aus

Apple und Samsung steigern Marktanteil

Freitag, 6. Dezember 2013 08:38
Apple_iPhone5s_gold.gif

RESTON (IT-Times) - Der iPhone-Hersteller Apple hat seine führende Position im amerikanischen Smartphone-Markt bis Ende Oktober weiter ausbauen können. Allerdings hat auch der Apple-Rivale Samsung Electronics seinen Marktanteil weiter steigern können.

Insgesamt waren per Ende Oktober 2013 rund 149,2 Millionen Amerikaner im Besitz eines Smartphones, was einer Marktdurchdringung von 62,5 Prozent entspricht. Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) kam dabei auf einen Marktanteil von 40,6 Prozent, ein Zuwachs von 0,2 Prozentpunkten gegenüber dem Vorquartal. Samsung Electronics konnte seinen Marktanteil ebenfalls leicht um 1,3 Prozentpunkte auf 25,4 Prozent steigern. Samsung wuchs damit schneller als Apple. Die Top-5 runden die Anbieter Motorola, HTC und LG Electronics ab. Deutlich nach unten ging es für die taiwanische HTC, die 1,3 Prozent an Marktanteile verlor. Insgesamt musste sich HTC mit einem Marktanteil von 6,7 Prozent zufrieden geben.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...