US-Schule bestellt bis zu 7.000 iPads bei Apple

Montag, 18. Februar 2013 15:15
Apple_iPad_4th.gif

CUPERTINO (IT-Times) - 6.000 bis 7.000 Studenten und Schüler der Palatine-Schaumburg High School District 211 sollen schon im nächsten Schuljahr die vierte Generation des iPads erhalten.

Die Kosten für das iPad-Projekt summieren sich damit zwischen 1,25 bis 1,43 Mio. US-Dollar im Bezug auf ein 3-jähriges Leasing-Programm, wie der The Daily Herald berichtet. Schon im Herbst 2012 wurden iPad 2 Tablets an 1.500 Studenten ausgehändigt, nunmehr soll das Programm erweitert werden. Grund hierfür sind die positiven Einflüsse durch den iPads auf Lehrer und Studenten. Als Gründe werden eine bessere Organisation, schnelleres Feedback von Seiten der Studenten, sowie Einsparungen beim Papier sowie vollere Klassenzimmer genannt. Neben der Palatine-Schaumburg High School District 211, sollen Ende Februar auch in der Gurnee Elementary District 56 2.250 Stundenten einen iPad erhalten. Auch die 4.000 Studenten im Carol Stream Elementary District 93 sollen iPads oder MacBook Air Laptops bis 2015 erhalten. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...