US-Printmedien wollen online den Riegel vorschieben

Mittwoch, 2. Dezember 2009 17:56
Google

NEW YORK (IT-Times) - Die US-amerikanischen Medienunternehmen haben am Montag eine neue Front für den Bereich Onlinemedien gegründet und wollen sich nun gemeinsam gegen Raubkopierer schützen.

Wie es in einem Artikel der amerikanischen Ausgabe der Financial Times heißt, wurde hierzu das „Fair Syndication Consortium“ gegründet, dem sich mehr als 1.500 Nachrichten-Verlage angeschlossen haben. Das Verlags-Konsortium hat sich dabei unter anderem zum Ziel gesetzt, mit den ehemaligen „Feinden“ wie Google Inc. (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY), Yahoo oder AOL zusammenzuarbeiten. Vorgehen wollen die Verlage damit wohl vor allem gegen die kleinen digitalen Nachrichtenseiten.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...