US-Musikmarkt schrumpft weiter

Freitag, 2. Januar 2009 13:04
Time Warner

Das Wachstum an Musik-Downloads im US-amerikanischen Musikmarkt ist rückläufig. Auch im Jahr 2008 war der Anstieg an Internet-Downloads langsamer als in den vergangenen Jahren.

Mit den Online-Downloads konnten die Einbrüche bei den CD-Verkäufen nicht ausgeglichen werden. Die Album-Verkäufe sanken im Jahr 2008 den Angaben zufolge um 14 Prozent auf rund 428 Millionen CDs und digitale Downloads. Die CD-Verkäufe brachen hier auf rund 360 Millionen Einheiten. Wie US-amerikanische Medien berichten, habe die Rezession der Industrie zudem das Weihnachtsgeschäft verdorben. Im Jahresvergleich seien die Verkäufe vor den Feiertagen um rund 19 Prozent gesunken.

Meldung gespeichert unter: Time Warner

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...