US-Drama belastet Balda weiter

Spezial-Kunststoffe

Donnerstag, 16. April 2015 17:49
Balda

BAD OEYNHAUSEN (IT-Times) - Die Balda AG hat heute die vorläufigen Geschäftszahlen für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2014 bekannt gegeben. Dabei belasten Streitigkeiten in den USA das Geschäft.

Demnach erwartet der Spezialist für technische Kunststoffe in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres ein leicht negatives EBIT. Grund hierfür seien einmalige Sondereffekte aus den Auseinandersetzungen mit den ehemaligen Eigentümern und Geschäftsführern der US-Gesellschaften der Balda AG. Der Umsatz der Balda AG soll in den ersten neun Monaten bei rund 61,9 Mio. Euro liegen.

Aufgrund der US-Streitigkeiten geht die Balda AG für das restliche Geschäftsjahr davon aus, die eigene Prognose eines positiven EBITs nicht erfüllen zu können. Damit werde auch das Ziel einer EBIT-Marge im niedrigen einstelligen Prozentbereich nicht erreicht.

Meldung gespeichert unter: Balda

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...