update Software verbucht Umsatzrückgang - EBIT dennoch stabiler

Dienstag, 19. April 2011 10:42
update_Software_Logo.JPG

WIEN (IT-Times) - Die österreichische update Software AG verzeichnete im ersten Quartal 2011 einen Umsatzrückgang. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern lag dennoch über dem Vorjahreswert. Dies ging aus den heute veröffentlichten vorläufigen Zahlen zum ersten Quartal 2011 hervor.

Innerhalb des ersten Quartals erwirtschaftete der österreichische Anbieter von CRM-Lösungen 6,5 Mio. Euro und lag damit 3,6 Prozent unter dem Vorjahreswert von 6,8 Mio. Euro. Die update Software AG führte diese rückläufige Entwicklung auf eine „leichte Verringerung des Servicegeschäfts“ zurück. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich update Software um 47,1 Prozent auf minus 0,6 Mio. Euro. Die liquiden Mittel des Unternehmens gingen im Vergleich der ersten Quartale 2010 und 2011 von 16,6 Mio. auf 15,7 Mio. Euro zurück. Weitere Werte lagen bisher nicht vor. Die endgültigen Zahlen des ersten Quartals 2011 sollen am 5. Mai 2011 bekannt gegeben werden.

Meldung gespeichert unter: update Software

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...