UPC vor Verkauf von Tochtergesellschaft

Montag, 15. Januar 2001 15:17

United Pan-Europe Communications (Nasdaq: UPCOY, WKN 918578) wird heute eine Presseerklärung zur Zukunft seiner Prority Wireless Unit abgeben. Seit Tages gibt es Gerüchte über einen möglichen Verkauf der Telekomaktivitäten des Unternehmens an noch nicht genannte Käufer. Das Unternehmen besitzt insgesamt 5 Lizenzen für den Festnetz- und Mobilfunkbereich. Analysten gehen davon aus, dass das Unternehmen nicht annähern so viel Geld für den Verkauf erhält, wie es in den Kauf der Lizenzen und Aufbau des Geschäftsbereiches hereingesteckt hat.

Dennoch stiegen die Aktien an der Amsterdamer Börse deutlich an, da jeder Zufluss an liquiden Mitteln dem Unternehmen willkommen ist. UPC ist ein Anbieter von Breitband-Kommunikation in Europa. Das Niederländische Unternehmen ist in 17 Europäischen Ländern aktiv. Über sein Kabelnetzwerk bietet das Unternehmen Fernsehen, Telefonie, Hochgeschwindigkeits-Internetzugang und Programmierdienste an. Nach der Deutschen Telekom ist UPC mit ca. 8,4 Mio. Kunden der zweitgrößte Kabelnetzbetreiber in Europa.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...