Unterhaltungselektronik: 2008 brachte Rekordumsätze

Mittwoch, 7. Januar 2009 10:18
BITKOM

- Weihnachtsgeschäft profitierte von vorgezogenen Preissenkungen

- Markttreiber 2009: Flachbildfernseher, Digitale Set-Top-Boxen, Spielekonsolen und digitale Bilderrahmen

- Consumer Electronics Show startet in Las Vegas

Berlin, 07. Januar 2009

Der deutsche Markt für digitale Consumer Electronics ist 2008 trotz der Finanz- und Wirtschaftskrise weiter gewachsen. Nach ersten Schätzungen wurden knapp 12,3 Milliarden Euro umgesetzt, rund 4,3 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Das gab der BITKOM anlässlich der Consumer Electronics Show (CES) bekannt. Die weltweit größte Fachmesse zum Thema Unterhaltungselektronik startet morgen in Las Vegas. „Die Fußball-EM und die Olympischen Spiele haben dem Markt für digitale CE den erhofften Schwung gegeben“, sagte BITKOM-Vizepräsident Achim Berg. Um über 20 Prozent auf 0,8 Milliarden Euro schrumpfte hingegen der Teilmarkt der analogen Unterhaltungselektronik. Dazu gehören etwa Videorekorder und Röhrenfernseher. Der Gesamtmarkt für Unterhaltungselektronik ist 2008 um 2,3 Prozent auf 13,0 Milliarden Euro gewachsen.

Im Weihnachtsgeschäft besonders beliebt waren Flachbildfernseher. Für die modernen TV-Geräte haben die deutschen Verbraucher 2008 rund 4,9 Milliarden Euro ausgegeben, „Die hohen und vorzeitigen Preissenkungen im Handel haben vor Weihnachten zu einer hohen Nachfrage nach Flachbildfernsehern geführt. Für die kommenden Monate wird kein neuer, größerer Preisrutsch erwartet“, sagte Berg.

Mit Flachbildfernsehern werden auch dieses Jahr voraussichtlich fast 40 Prozent des gesamten CE-Umsatzes gemacht. Über 90 Prozent der Flat-TVs sind inzwischen Full-HD oder HD-ready. „Vom Trend zu hochauflösenden TV-Bildern profitieren auch die Hersteller von Zusatzgeräten. Der Umsatz mit digitalen Set-Top Boxen und Satellitensystemen wird 2009 voraussichtlich um 15 Prozent wachsen“, sagte Berg. Weitere Renner werden 2009 insbesondere Spielekonsolen, Fotoapparate und digitale Bilderrahmen sein. MP3-Player profitierten vor allem vom Trend zu hochwertigen Geräten mit immer größeren Speichermöglichkeiten.

Ansprechpartner

Marc Thylmann

Pressesprecher

Technologien & Dienste

Meldung gespeichert unter: BITKOM

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...