Universal will Songs ohne Kopierschutz anbieten

Freitag, 10. August 2007 15:24
Vivendi

Die Vivendi-Tochter Universal Music Group setzt nunmehr auch auf DRM-freie Musik. Im Rahmen eines Versuchsmodells will Universal tausende Songs und Albums (Amy Winehouse, 50 Cent, Black Eyed Peas etc.) ohne Kopierschutz bzw. Digital Right Management (DRM) zum Download anbieten.

Die Songs sollen im MP3-Format angeboten werden, wobei diese über jeden MP3-fähigen Musik-Player bzw. Mobiltelefon abgespielt werden können. Der Test soll am 21. August 2007 beginnen und zunächst bis Ende Januar 2008 laufen.

Meldung gespeichert unter: Vivendi

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...