Universal kippt HD DVD - LG zögert noch

Mittwoch, 20. Februar 2008 11:09
LG_Electronics_logo.gif

TOKIO - Toshiba Corp. sorgte bereits am Montag dieser Woche mit Plänen, das Format HD DVD aufzugeben, für Wirbel (IT-Times berichtete). Die Positionen unter den weiteren Anhängern des Formats sind jedoch gespalten: Während das US-Studio Universal nun auch auf Blu-ray setzt, will LG Electronics (WKN: 576798) vorerst noch an HD DVD festhalten.

Universal war bislang, neben Toshiba, ein weiterer großer Verfechter von HD DVD und eines der letzten Studios, dass noch an dem Format festhielt. Wie die Heimvideo-Abteilung von Universal nun jedoch mitteilte, wolle man sich künftig auf das Blu-ray-Format beschränken. Es zeichne sich mittlerweile eine Entwicklung auf dem DVD-Markt hin zu Blu-ray ab, der man folgen wolle. Zudem biete die Beschränkung auf ein Format auch wirtschaftliche Vorteile und die Orientierung für den Kunden werde vereinfacht. Künftig sollten daher Neuerscheinungen sowie bisherige Titel nur noch im Blu-ray-Format veröffentlicht werden. Wann die Umstellung allerdings genau erfolgen soll, ließ Universal noch offen.

Meldung gespeichert unter: LG Electronics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...