United Internet rudert bei Smartpad zurück - neue Tablet-PCs kommen

Freitag, 27. August 2010 17:55
United Internet

MONTABAUR (IT-Times) - Die United Internet AG beerdigt scheinbar die Pläne für ein eigenes Smartpad. Daran ändern auch bereits getätigte Bestellungen nichts mehr.

Wie verschiedene Medien berichten, will man bei United Internet das erst im Juni 2010 präsentierte Smartpad wieder aus dem Programm nehmen. Zwar seien rund 25.000 Geräte in Asien bestellt worden, weitere Nachbestellungen seien aber nicht vorgesehen. Stattdessen sollen ab Oktober 2010 nun Tablet-PCs folgen. United Internet will aber zumindest an einigen Funktionen des Smartpads festhalten. Die auf der Android-Lösung basierende Bedienoberfläche will man weiterentwickeln und für Folgeprodukte beibehalten. Insgesamt sei das Smartpad aber nicht auf ausreichende Resonanz gestoßen. (kat/rem)

Meldung gespeichert unter: United Internet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...