United Internet fordert eine Breitbandgesellschaft

Montag, 15. Juni 2009 10:09
United Internet

MONTABAUR (IT-Times) - Die United Internet AG (WKN: 508903) will beim Breitbandausbau und -angebot eine wichtige Rolle spielen. Vor diesem Hintergrund fordert das Unternehmen die Regulierung der TV-Kabelnetzbetreiber durch die Bundesnetzagentur. Das berichtet Die Welt. Durch eine Regulierung erhofft sich United Internet das Nutzungsrecht entweder am Glasfasernetz der Deutschen Telekom AG oder am TV-Kabel, um so Geschwindigkeiten jenseits von 50 Mbit anbieten zu können.

Im Gegenzug zeigt man sich bereit, am Ausbau des Breitbandnetzes auch finanziell zu beteiligen. Das wird in einem Positionspapier von United Internet vorgeschlagen, das der Bundesnetzagentur am heutigen Montag vorgelegt wird. Das Unternehmen favorisiert dabei die Lösung einer deutschen Breitbandgesellschaft, an der alle Anbieter ihren eigenen Anteil hätten. So stellt man sich bei United Internet also den Wettbewerb auf dem Breitbandmarkt vor. Das Unternehmen betont aber, dass auch Nutzungsrechte am Netz ausreichen würden, käme eine solche Breitbandgesellschaft nicht zustande.

Meldung gespeichert unter: United Internet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...