UMTS-Auktion in Frankreich: 2. Runde

Freitag, 2. Februar 2001 14:33

Die französische UMTS-Auktion ist das Thema des Tages an den europäischen - ansonsten recht nachrichtenarmen - Börsen. Am Freitag verdichteten sich Gerüchte, dass die französische Regierung die Startgebühren für die UMTS-Auktion senken wird. Wegen der hohen Kosten waren alle bis auf zwei Interessenten (France Telecom, und Vivendi) aus der Auktion um eine Lizenz ausgestiegen. Nur France Telecom und Vivendi hatten am Mittwoch ihre Gebote für eine Lizenz abgegeben.

Ein Staatssektretär sagte am Freitag, dass die Bedingungen der Teilnehmer für die zweite Runde der Auktion, darunter auch die Startgebühr von 4,95 Mrd. Euro Gegenstand einer Überprüfung werden. Er hält es für möglich, dass es Änderungen bei den Kosten, der Dauer und dem Zeitplan für die Vergabe der vier UMTS-Lizenzen in Frankreich gibt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...