Umsatz von Sony Ericsson stagniert, Ergebnis aber wieder im Plus

Freitag, 15. Oktober 2010 19:06
SonyEricsson Xperia X1

STOCKHOLM (IT-Times) - Der Handyhersteller Sony Ericsson gab heute die Zahlen des dritten Quartals 2010 bekannt.

Sony Ericsson erwirtschaftete mit einem Umsatz in Höhe von 1,6 Mrd. Euro kaum eine Änderung gegenüber dem Vorjahreswert, der sich nur in der zweiten Nachkommastelle positiv unterschied. Das operative Ergebnis lag in dem abgeschlossenen Quartal bei 63 Mio. Euro, während es sich mit einem Wert von minus 193 Mio. Euro im vergangenen Jahr in den roten Zahlen befand. Die operative Marge verbesserte sich von minus zwölf Prozent in 2009 auf plus vier Prozent in 2010. Mit einem Nettoergebnis von 49 Mio. Euro konnte Sony Ericsson im Vergleich zu dem Vorjahreswert von minus 164 Mio. Euro insgesamt einen Gewinn bilanzieren.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...