UMC profitiert von Asien und Nordamerika

Chip-Auftragsproduktion

Mittwoch, 30. Juli 2014 17:46
United Microelectronics (UMC)

TAIPEI (IT-Times) - Die United Microelectronics Corp. hat heute die Zahlen für das zweite Quartal 2014 bekannt gegeben. Das Ergebnis des taiwanischen Halbleiter-Herstellers legte dabei deutlich mehr zu als der Umsatz.

Auf Quartalssicht legte der Umsatz bei der United Microelectronics Corp. (UMC)  um 12,4 Prozent auf 35,87 Mrd. New Taiwan Dollar zu. Des Weiteren erwirtschaftete UMC ein operatives Ergebnis von 2,92 Mrd. NT-Dollar, gegenüber 1,15 Mrd. NT-Dollar im Vorjahresquartal. Das Nettoergebnis erhöhte sich um 92,9 Prozent auf 3,48 Mrd. NT-Dollar. Daraus ergab sich ein Ergebnis je Aktie von 0,28 NT-Dollar nach 0,15 NT-Dollar in 2013. Auch der operative Cash-Flow verbesserte sich von 6,23 Mrd. auf 7,68 Mrd. Dollar.

Den größten Umsatzanteil erzielte UMC mit 46 Prozent im asiatisch-pazifischen Raum, gefolgt von Nordamerika mit 43 Prozent. Die Wafer-Auslieferungen legten vergleichen mit 2013 zu.

Meldung gespeichert unter: United Microelectronics (UMC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...