UMC berichtet

Mittwoch, 4. Februar 2004 17:04

United Microelectronics Corp. (NYSE: UMC<UMC.NYS>; WKN: 578089<UMCA.FSE>): Der Auftragsfertiger von Chips United Microelectronics (UMC) hat das Ergebnis für das vierte Quartal 2003 veröffentlicht. Die zweitgrößte Foundry Taiwans steigerte den Umsatz von 21,54 Mrd. Taiwanesische Dollar im entsprechenden Vorjahresquartal um 10,1 Prozent auf 23,72 Mrd. Taiwanesische Dollar. Die Bruttomarge wuchs von 5,05 Mrd. Auf 6,67 Mrd. Dollar an. Der Anbieter von Fertigungsdiensten erwirtschaftete einen Nettogewinn in Höhe von 6,7 Mrd. Dollar, 60,1 Prozent mehr nach 4,2 Mrd. Dollar im vierten Quartal 2002.

Der Cash-Flow wuchs von 4,36 Mrd. Dollar im dritten Quartal auf 11,43 Mrd. Dollar an. Grund waren gestiegene Investitionseinnahmen. UMC will im Lauf der nächsten zwölf Monate langfristige Verbindlichkeiten im Wert von 1,82 Mrd. Taiwanesische Dollar und Anleihen im Wert von 16,71 Mrd. Dollar tilgen. Ende des vierten Quartals verfügte UMC über Geld und geldähnliche Mittel in Höhe von 92,9 Mrd. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...