UK: Lassen Regulierer BT von der Leine?

Mittwoch, 22. März 2006 00:00

LONDON - Der britische Telekommunikationsmarkt hat zwei Besonderheiten: Im Gegensatz zu den kontinentaleuropäischen Nachbar wurden auf der immer etwas eigenwillig wirkenden Insel schon zu einer Zeit Privatisierungen durchgeführt, als Deutschland noch einen eigenen Postminister hatte. Zu viel Freiheit tut aber nicht immer gut, deswegen ist die zuständige britische Regulierungsbehörde Ofcom äußerst umtriebig. Resultat: Der britische Markt ist gleichzeitig einer der am stärksten regulierten in Europa.

Der Ex-Monopolist BT Group Plc. (WKN: 794796<BTQ.FSE>) erfreut sich regelmäßig der prüfenden Aufmerksamkeit der Ofcom. Jetzt machte diese von sich aus den Vorschlag, die Regulierung der Preise für Ferngespräche und Leitungsmieten aufzuheben. Bis jetzt wurde hier immer ein gewisses Preisniveau vorgeschrieben, was BT in Form eines Kunden-Exodus zu spüren bekam. Schon ab August könnte der Konzern frei agieren und damit einen Preiskampf auf der Insel lostreten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...